Unternehmenswert BGM

Alle zwei Jahre veranstaltet die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) die Aktionswoche Alkohol „Alkohol? Weniger ist besser!“. Unter der zentralen Fragestellung „Wem schadet dein Drink?“ stellt die DHS in diesem Jahr die Auswirkungen des Alkoholkonsums auf Dritte in den Fokus. Denn: Alkohol schädigt nicht nur die, die ihn trinken. Problematischer Alkoholkonsum und Abhängigkeitserkrankungen wirken sich auch auf andere aus — und das nicht nur im Privat-, sondern auch im Arbeitsleben von Betroffenen. Was bedeutet also Sucht am Arbeitsplatz für Kollegen und Führungskräfte?  Wie kann suchtgefährdeten und abhängigen Mitarbeitenden geholfen werden? Was kann ein Arbeitgeber tun, um Sucht vielleicht sogar zu verhindern? Bei unserem Austauschtreffen möchten wir mit Ihnen über diese Fragen und Ihre Erfahrungen in die Diskussion kommen und Ihnen verschiedene Angebote der Betrieblichen Suchtprävention, wie die Betriebsvereinbarung Sucht, vorstellen.

Das Austauschtreffen „Unternehmenswert BGM“ wird veranstaltet von der Suchthilfe Aachen – Fachstelle für Betriebliche Suchtprävention und dem Caritas-Unternehmensservice. Es richtet sich an Geschäftsführer und Personalverantwortliche, die sich für Themen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements interessieren.

Das Veranstaltungsformat (in Präsenz oder digital) wird noch bekannt gegeben.
Kosten: für Vertragspartner des Caritas-Unternehmensservices und Kunden der Suchthilfe: frei; andere Interessierte: € 40,- (inkl. Imbiss)

Datum

23.04.2024

Uhrzeit

16:00 - 19:00

Veranstaltungsort

Suchthilfe Aachen
Hermannstr. 14, 52062 Aachen

Veranstalter

Suchthilfe Aachen, Sekretariat, Octavia Mailat
Telefon
0241-41356128
E-Mail
o.mailat@caritas-aachen.de

Kommentare sind geschlossen.