Selbst- und Emotionsregulation

„Emotionen steuern das Verhalten“ – Die WHO zählt die konstruktive Emotionsregulation und Stressbewältigung zu den basalen Lebenskompetenzen, die immer wieder vermittelt und trainiert werden sollten. Sowohl altersspezifische Entwicklungsprozesse, als auch Veränderungen im Arbeitsleben, in der Gesellschaft, den sozialen Netzwerken und der Freizeit konfrontieren Menschen mit Stress, unterschiedlichen Emotionen und deren Bewältigung.

Schwierigkeiten mit der Regulation von Emotionen sind Risikofaktoren für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Suchterkrankungen und Essstörungen. Das Gefühl der Selbstkontrolle und Sicherheit geht verloren – als Bewältigungsversuch werden das Suchtmittel bzw. Verhaltenssüchte zur schnellen und kurzfristig funktionierenden „Lösung“ eingesetzt.

Effektive Emotions- und Stressregulation ist daher eine Kunst, vorhandene Gefühle innerlich zu kontrollieren und sie so auszudrücken, dass sie den Interaktionszielen und der eigenen Gesundheit dienen.

In der Fortbildung werden erprobte Methoden zum Aufbau von Selbst- und Emotionsregulation vorgestellt und in praktischen Übungen ausprobiert.

 

 

Datum

03.11.2021

Uhrzeit

13:00 - 17:00

Kosten

€35

Veranstaltungsort

Suchthilfe Aachen
Hermannstr. 14, 52062 Aachen

Veranstalter

Ruth Schwalbach
Telefon
0241-41356-133
E-Mail
schwalbach@suchthilfe-aachen.de
Website
https://www.suchthilfe-aachen.de/

Kommentare sind geschlossen.