„Bei mir selbst ankommen“ – Krankheiten und Stress mit Achtsamkeit begegnen

„Ich möchte endlich in meinem Leben zuhause sein.“ Dieser Satz eines Klienten drückt die Selbstentfremdung aus, die mit Suchterkrankungen und Verhaltenssüchten einhergehen.

Wenn achtsamkeitsbasierte Methoden im Alltag geübt werden, verbessert sich die Selbstwahrnehmung, das Wohlbefinden und die Selbstfürsorge. Achtsamkeit wird so zu
einem wichtigen Bestandteil der Krankheitsbewältigung.

In dem Seminar werden Übungen zu den vier Bausteinen der Achtsamkeit vorgestellt: Lenkung der Aufmerksamkeit, Gegenwärtigkeit, wohlwollende Akzeptanz und der innere Beobachter.
Ziel ist die Verankerung dieses Ansatzes im Alltag als Bestandteil zur Selbstakzeptanz, Selbststeuerung und Gesundheitsförderung.

Referentinnen des Seminars sind Sorica Amann und Rutth Schwalbach von der Suchthilfe Aachen.

 

Datum

15.06.2020

Uhrzeit

10:00 - 13:00

Kosten

€ 25,- (inkl. Imbiss, bar zu zahlen zu Beginn der Fortbildung, Quittung wird erstellt)

Ort

Suchthilfe Aachen
Hermannstr. 14, 52062 Aachen

Anmeldung

Ruth Schwalbach
Telefon
0241-41356-133
E-Mail
schwalbach@suchthilfe-aachen.de

Kommentare sind geschlossen.