Danke an unsere Spender

„Sprungbrett“ zurück auf den Arbeitsmarkt

Sich nach längerer Pause wieder zu bewerben und auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu müssen, ist wie ein Sprung vom Dreimeterbrett. Erst recht nach einer Suchterkrankung. Die Aktion „Sprungbrett“ hilft daher unseren Klienten seit 2013 dabei, das unbekannte Gewässer einzuschätzen, eine gute und stabile Ausgangsposition sowie die richtige Sprungtechnik zu finden.

Das ehrenamtliche Angebot von drei Aachener Unternehmerinnen besteht aus Workshops und Einzelcoachings:

  1. Workshop „Das 1 x 1 der Persönlichkeit“
    (Elisabeth Franken/Compact Personalmanagement)
  2. Workshop „Schwierige Gespräche führen“
    (Andrea Rawanschad/Kanzlei waagerecht)
  3. Wo stehe ich beruflich? Wo will ich hin? Einzelcoaching mit Motivierender und Wertschätzender Gesprächsführung
    (Mareen Klünder/Stimme & Kommunikation)

Zielgruppe

Der Kurs wird für zwei Zielgruppen angeboten, da Berufs- und Lebenserfahrung der Klienten sehr unterschiedlich sind: Zum einen für Menschen, die an Alkohol-, Medikamenten- oder Spielsucht erkrankt sind und zum anderen für Menschen mit Essstörungen.

Inhalte

In den Workshops lernen die Teilnehmer u.a., ihren Blick auf die vorhandenen Stärken zu richten und damit eine Wertschätzung für die eigene Person zu entwickeln. Darauf aufbauend gibt es Anleitungen, wie Kompetenzen und Stärken optimal in einer Bewerbung präsentiert werden können. Einzelne Schritte auf dem Weg zu einer Arbeitsstelle werden analysiert und erste typische Gesprächssituationen mit Hilfe von logopädischen Methoden trainiert.