Danke an unsere Spender

Kontrolliertes Trinken

Das Programm kontrolliertes Trinken (kT) richtet sich an Menschen, deren Alkoholkonsum ein riskantes, bzw. bereits schädigendes Ausmaß angenommen hat, und die ihren Alkoholkonsum reduzieren wollen. Ziel ist nicht unbedingt die völlige Alkoholabstinenz, allerdings die Punktnüchternheit am Arbeitsplatz. Das Konzept wird von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (dhs) empfohlen.

Inhalt:

Das kT wurde von Prof. Dr. Joachim Körkel entwickelt. Unsere von der GK Quest Akademie zertifizierten Trainer bieten das Konzept als Gruppen- oder Einzelprogramm an oder unterstützen bei dem Konzept als Selbstlernprogramm. Das 10-Schritte-Programm beruht auf den Grundpfeilern der Verhaltenstherapie sowie internationalen wissenschaftlichen Forschungsergebnissen zum kT.

Zunächst wird geschaut, ob eine Teilnahme ratsam ist oder ob sich andere Angebote eher eignen. Die Teilnehmer protokollieren und bilanzieren ihren bisherigen Alkoholkonsum. Anschließend werden eigene Trinkregeln und -mengen festgesetzt und die Veränderungen durchgeführt.

Zielgruppe:

Personen, die sich einen detaillierten Überblick verschaffen möchten, was alles zu berücksichtigen ist, um kontrolliert weniger trinken zu lernen sowie solche, die ihren Alkoholkonsum kontrolliert herunterschrauben wollen.

Zeitrahmen/Ort:

Das Einzelprogramm in kontrolliertem Trinken umfasst 10 Sitzungen zu je 60 Minuten in den Räumlichkeiten der Suchthilfe Aachen (Start nach Absprache). Das Gruppenprogramm in kontrolliertem Trinken ist verteilt auf 10 Sitzungen zu je 2,25 Stunden. Das Gruppenprogramm kann als Inhouse-Veranstaltung in Ihrem Betrieb oder in den Räumlichkeiten der Suchthilfe Aachen stattfinden. Die Termine werden mit Ihnen vereinbart.

Kosten:

Die Kosten belaufen sich auf 40,-€ pro Sitzung für das Gruppenprogramm (2,25 Std.) = 400,- pro Person und 60,-€ pro Sitzung für das Einzelgespräch (60 Min.) = 600,- pro Person.

Zusätzlich werden je nach Fall ein bis drei diagnostische Sitzungen vorgeschaltet (30,-€ pro Sitzung). Die Materialkosten (Handbuch, Diagnostik Fragebögen) belaufen sich auf 40,-€ pro TeilnehmerIn.

Pauschalangebot:
3.000 € pauschal für 10 Sitzungen à 2,25 h für eine Gruppe mit 8-12 Teilnehmern; inkl. Kursbuch (Wert: 40,- €) für jeden Teilnehmer plus evtl. vorgeschaltete diagnostische Sitzungen.

Hinweis:

Das Konzept entspricht dem „Leitfaden Prävention“ der Spitzenverbände der Krankenkassen zu §§ 20 und 20a SGB V vom 21. Juni 2000 in der Fassung vom 2. Juni 2008. Daher ist eine anteilige Erstattung der Teilnahmegebühren für Versicherte möglich. Genaue Auskünfte erteilen die Krankenkassen. Nach unseren Erfahrungen ist eine Rückerstattung zwischen 75 und 100% möglich.