Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Kategorie: Termine

HorizontWissen: Kinder in der digitalen Welt – Möglichkeiten und Risiken der neuen Mediennutzung

veröffentlicht am 13. März 2019

Gerne möchten wir auf den Vortrag unserer Kooperationspartnerin Nicole Rütten, Schulsozialarbeiterin, unter dem Titel „Kinder in der digitalen Welt – Möglichkeiten und Risiken der neuen Mediennutzung“ aufmerksam machen. Dieser findet statt am Dienstag, 14.05.2019 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Medienhaus, Dresdener Str. 3, 52068 Aachen

Kurz zum Inhalt:
Aus dem heutigen Familienalltag sind neue Medien (wie z.B. Smartphone, Tablet, Internet usw.) nicht mehr weg zu denken. Unsere Kinder wachsen wie selbstverständlich damit auf und Eltern, Großelteren, Pädagogen und Lehrkräfte sind zunehmend gefordert, den Kindern einen sicheren Umgang mit diesen Medien zu vermitteln. Doch häufig genug sind die Kinder die Experten und damit die Erwachsenen überfordert.

Viele Eltern, Großeltern, Pädagogen und Lehrkräfte fragen sich:

  • Welche Chancen und Herausforderungen bringen die neuen Medien mit sich?
  • Ab welchem Alter sollte ich meinem Kind ein Handy überlassen?
  • Welche Internetspiele sind für welches Alter geeignet?
  • Welche Regeln sind sinnvoll?

Der Vortrag ist online und buchbar:  https://horizontwissen.de/vortrag-kinder-in-der-digitalen-welt/

Kategorie(n): Info, Termine

Benefizessen im Troddwar – Schlemmen und Gutes tun für Querbeet

veröffentlicht am 11. März 2019

Die Suchthilfe Aachen lädt Freunde, Förderer und Genussmenschen zu einem Benefizessen in ihre Einrichtung Troddwar – Kontakt.Netzwerk.Niedrigschwellig. am Kaiserplatz ein. Am Samstag, den 23. März 2019, um 19 Uhr erwartet die Gäste ein exklusives vier-Gänge-Menü unter dem Motto „saisonal und regional“. Die heimischen Produkte werden dabei ehrenamtlich von den Mitarbeitern der Suchthilfe Aachen selbst zubereitet. „Wir möchten unsere Einrichtung in einem anderen Licht präsentieren und unseren Gästen einen unvergesslichen Abend in gemütlicher, wenngleich außergewöhnlicher Atmosphäre präsentieren“, erläutert David Berchtenbreiter, Mitarbeiter im Troddwar und Hobbykoch die Idee. Der Eintrittspreis beträgt 50 Euro pro Person, exklusive Getränke. Eintrittskarten sind ab sofort im Troddwar, Kaiserplatz 15-18 in Aachen, Telefon 0241/9809103 zu beziehen.
Der Erlös des Abends kommt dem Gartenprojekt Querbeet der Suchthilfe Aachen zu Gute, damit rechtzeitig zur Ankunft des Frühlings wieder viele bunte Blumenbeete in der Stadt aufblühen können.

(mehr …)

Kategorie(n): Info, Termine

Fortbildung KITA-MOVE

veröffentlicht am 11. März 2019

Die Kollegen der Fachstelle für Suchtprävention in Eschweiler laden zur Fortbildung KITA-MOVE ein, über die wir hier gerne informieren. Es sind noch Restplätze frei.

Kinder sollen wohlbehütet aufwachsen und umfassend gefördert werden, damit sie die Fähigkeiten entwickeln, konstruktiv mit den Anforderungen des Lebens umzugehen und nicht auf Suchtmittel zurückgreifen müssen. In diesem Erziehungsprozess belegen Eltern eine zentrale Rolle. Manche Eltern benötigen hierbei Unterstützung. Sichtbar wird dies für Erzieherinnen, wenn sie in ihrem Berufsalltag entmutigte, frustrierte oder scheinbar gedankenlose Eltern erleben. Gespräche mit diesen Eltern fallen schwer und hinterlassen oftmals Ratlosigkeit und Unzufriedenheit auf beiden Seiten.
Das Konzept dieser Fortbildung zur Gesprächsführung über Erziehungsverhalten macht es für die Mitarbeiterinnen aus Kindertagesstätten und Familienzentren leichter, bisher schwer erreichbare Eltern anzusprechen und mit kurzen Interventionen einen motivierenden Dialog über Erziehungs- und Präventionsfragen einzuleiten. Ziel der Fortbildung ist es, motivierende Elterngespräche zum Thema Erziehungsverhalten zu erlernen und zu trainieren, sowie Alltagssituationen und Gesprächsanlässe gelassen und kompetent zu nutzen. Die Reflexion bisheriger Erfahrungen und das Einüben erprobter Gesprächsstrategien bieten Unterstützung und Entlastung.

Hier alle Angaben auf einen Blick: „KITA-MOVE“ – Motivierende Kurzintervention bei Eltern im Elementarbereich

Veranstaltungsdaten:
Freitag, 22. März 2019 von 9:00 – 17:00 Uhr
Montag, 25. März 2019 von 9:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag, 28. März 2019 von 9:00 – 17:00 Uhr

Anmeldeschluss:
Donnerstag, der 15. März 2019
Eine Anmeldebestätigung wird nach Eingang der Anmeldung versandt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.

Kosten:
€ 120,00 pro Teilnehmer
Die Zusendung der Rechnung erfolgt nach der Veranstaltung. Sollte die Rechnungsadresse von ihrer angegebenen Anschrift abweichen, tragen Sie dies bitte in dem Feld „Anmerkung“ ein.
Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.
Wir bitten um Verständnis, dass für diese Veranstaltung keine Bildungsschecks angenommen werden können.

Veranstaltungsort:
Fachstelle für Suchtvorbeugung in der StädteRegion Aachen
c/o Suchtberatung Eschweiler
Bergrather Straße 51-53
52249 Eschweiler

Fortbildungsleitung:
Nicole Radis (Dipl.-Päd.) und Gabi Fischer (Dipl.-Soz.Päd.)
zertifizierte Trainerinnen
Fachstelle für Suchtvorbeugung in der StädteRegion Aachen
Träger: Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.V.

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link: https://www.kita-move.de/Fachkrafte/Schulung-KM/183

(mehr …)

Kategorie(n): Termine

Neugründung Selbsthilfe-Gruppe für junge Suchtkranke in Aachen

veröffentlicht am 25. Januar 2019

Selbsthilfe ist neben dem professionellen Hilfesystem ein wertvoller Baustein zur Erlangung und Beibehaltung eines abstinenten Lebens. Der Kontakt in der Gruppe bietet vielfältige Gelegenheiten des gemeinsamen Austauschs und Erlebens und kann positive gesundheitsfördernde Verhaltensänderungen bewirken.

Traditionelle Selbsthilfegruppen unterscheiden sich in der Regel nach den Substanzen, die konsumiert wurden, nämlich nach „legalen“ und „illegalen“ Suchtmitteln. Bei jüngeren Leuten ist diese strikte Trennung kaum noch vorzunehmen, denn häufig findet ein Mischkonsum statt. Hinzu kommt, dass sich die aktuelle Lebenssituation samt den dazugehörigen Themen von denen älterer Betroffener unterscheidet. Jüngere Suchtkranke benötigen oft eigene Strategien, um den Alltag abstinent bewältigen zu können.

Am 5. Februar findet in den Räumen der Volkshochschule Aachen die Kick-Off-Veranstaltung zur Gründung einer neuen Selbsthilfe-Gruppe für junge suchterkrankte Menschen bis 40 Jahre unter dem Dach der AKIS statt. Willkommen sind Betroffene, die sich entschieden haben, abstinent zu leben und sich dabei gegenseitig unterstützend mit anderen austauschen wollen.

Eingeladen zur Eröffnungsveranstaltung ist Uschi Kerres von der Jugend- und Drogenberatung der Suchthilfe Aachen. Sie wird u.a. die Suchthilfe mit verschiedenen internen und externen Angeboten vorstellen und von ihren Erfahrungen in der Arbeit mit jüngeren Klienten berichten.

Datum: Dienstag, 5. Februar 2019 um 19.00 Uhr
Ort: Volkshochschule Aachen, Raum 214, Peterstraße 21-25, 52062 Aachen
Kontakt: Aachener Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (AKIS), Pia van Buggenum-Sonnen, Tel.. 0241 – 490 09, pia.sonnen {at} mail-aachen(.)de

Kategorie(n): Info, Termine

Veranstaltungsprogramm der Suchthilfe Aachen 2019

veröffentlicht am 24. Januar 2019

In 2019 stehen große Veränderungen an: Über 14 Jahre wurde die Suchthilfe Aachen erfolgreich in Kooperation zwischen dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Aachen und dem Regionalen Caritasverband organisiert. Mit der Entscheidung des Diakonischen Werkes in 2017, sich auf bestimmte Arbeitsfelder bzw. im Umfang zu konzentrieren, wird die Suchthilfe in der Stadt Aachen nun in alleiniger Trägerschaft der Caritas fortgeführt.
Wir verabschieden uns mit einem weinenden Auge von dem Altbewährten. Zugleich freuen wir uns, dass sich für unsere Klienten, Kunden, Partner und Unterstützer in der konkreten Arbeit vor Ort nichts ändert. Alle bisherigen Diakonie-Mitarbeitenden in der Suchthilfe wurden zum 1. Januar von der Caritas übernommen, sodass unsere Arbeit nahtlos in bewährter Weise fortgesetzt werden kann.

Und so teilen wir weiterhin gerne unser Wissen mit unserem vielfältigen Veranstaltungsprogramm 2019 mit Ihnen, um den Umgang mit Betroffenen zu verbessern und Maßnahmen der Suchtprävention im „Schneeballsystem“ weiter auszubauen. Dazu haben wir Altbewährtes sowie Trendthemen mit Ihren Wünschen und Bedarfen, die uns erreicht haben, kombiniert.

Hervorheben möchten wir die Programmpunkte unserer Einrichtung „Feuervogel – Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern“, die mit dem entsprechenden Logo besonders gekennzeichnet sind. Denn voller Stolz feiern wir das zehnte Jubiläum unseres Angebotes für Kinder aus Suchtfamilien. Was als dreijähriges Modell- und Herzensprojekt 2009 startete, ist mittlerweile aus unserem Portfolio nicht mehr wegzudenken – nicht zuletzt durch viele Spender und Unterstützer, bei denen wir uns von ganzem Herzen bedanken.

Wir freuen uns auf Sie und einen gewinnbringenden Austausch.

Dienstag, 12.02. 2019, 20 Uhr
Kino im Dialog: „Schloss aus Glas
Anlässlich der deutschlandweiten Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien zeigt das Apollo Kino & Bar in Kooperation mit der Suchthilfe Aachen den Film „Schloss aus Glas“ des Regisseurs Destin Daniel Cretton. Der Film basiert auf dem autobiografischen Roman von Jeanette Walls. Buch und Film erzählen die Geschichte ihrer schweren Kindheit mit drei Geschwistern, einer kreativen, aber impulsiven Mutter und ihrem alkoholkranken Vater. (FSK: 12 Jahre)
Im Anschluss an den Film stehen die Mitarbeitenden von „Feuervogel – Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern“ für Fragen und einen fachlichen sowie persönlichen Austausch zur Verfügung.

Ort: Apollo Kino & Bar, Pontstr. 141 – 149, 52062 Aachen
Veranstalter: Apollo Kino & Bar in Kooperation mit der Suchthilfe Aachen
Vorverkauf: Suchthilfe Aachen, Octavia Mailat, Hermannstr. 14, 52062 Aachen, Tel.: 0241/41356128, mailat {at} suchthilfe-aachen(.)de
Kosten: 7,- Euro
Information: Feuervogel – Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern, Tel. 0241-41360840, gurr {at} suchthilfe-aachen(.)de, www.facebook.com/feuervogelac

Donnerstag, 14.02.2019, 14 – 17 Uhr
„Methodenkoffer Cannabis“ – praktische Methoden der Cannabisprävention
Neue Studienergebnisse der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) dokumentieren einen Anstieg des Cannabiskonsums unter jungen Menschen in Deutschland. Und obwohl einiges dafürspricht, dass der regelmäßige Konsum gerade für Jugendliche Risiken mit sich bringen kann, ist die Droge für sie spannend und interessant. Einiges ist in der Zielgruppe an Wissen über Haschisch und Marihuana bekannt, doch Halbwahrheiten und Mythen halten sich beständig. Im Rahmen unserer Fortbildung präsentieren wir Multiplikatoren aus Einrichtungen im Stadtgebiet Aachen erprobte Methoden der Cannabisprävention. Diese können im Anschluss selbständig und „eins zu eins“ im Unterricht oder Gruppenstunden durchgeführt werden. Die vorgestellten Methoden sind innerhalb des „Methodenkoffers stark statt breit“ (der Landeskoordinationsstelle Ginko – Stiftung für Prävention) kompakt zusammengeführt, der anschließend kostenfrei bei uns entliehen werden kann.

Ort: Suchthilfe Aachen, Hermannstr. 14, 52062 Aachen
Anmeldung: Fachstelle für Suchtprävention, Yvonne Michel, Tel.: 0241/41356130, michel {at} suchthilfe-aachen(.)de
Kosten: 15,- Euro (inkl. Imbiss; bar zu zahlen zu Beginn der Fortbildung; Quittung wird erstellt)

(mehr …)

Kategorie(n): Info, Termine