Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Aktuelles

Fortbildung cool down – Prävention und deeskalation in der arbeit mit gewaltbereiten Klienten

veröffentlicht am 10. Juli 2019

Kennen Sie Situationen mit Ihren Klienten und zu betreuenden Personen, in denen Aggressionen in der Luft liegen und Sie sich unsicher fühlen? In unserer Veranstaltung „cooldown – Prävention und Deeskalation in der Arbeit mit gewaltbereiten Klienten“ steht uns die Referentin Mona Oellers mit ihren langjährigen Kompetenzen zur Verfügung. Am Freitag, den 13. September von 9 bis 13.30 Uhr wird sie im Rahmen von theoretischen Impulsen und praktischen Übungen zeigen, wie wir das Gegenüber besser verstehen, eigene Affekte erkennen und deeskalierende Handlungskompetenzen entwickeln können. Die Ausschreibung finden Sie hier.

Anmeldung:
Bei Interesse senden Sie uns Ihre verbindliche Anmeldung formlos per Mail an das Sekretariat der Jugend- und Drogenberatung, Edith Baksa,  baksa{at}suchthilfe-aachen.de mit Angaben zu Ihrem Namen, Adresse und Institution, für die Sie tätig sind. Die Kosten betragen 50 Euro (inkl. Verpflegung).

Kategorie(n): Info, Termine

Newsletter Suchtprävention aktuell

veröffentlicht am 9. Juli 2019

Der Sommer hat schon so richtig gezeigt, was er kann und die Ferien stehen vor der Türe. Wir wollen daher die Gelegenheit nutzen, unseren nächsten Newsletter „Suchtprävention aktuell“ zu versenden – zumal wir dort einige Termine ankündigen, die gleich nach den Ferien starten und daher vielleicht schon jetzt für Sie relevant sind.

Auf Sie warten folgende Themen:

  • Ende August startet unsere neue Gruppe „Leben hat Gewicht“. Dieses Angebot richtet sich an Mädchen und junge Frauen, die erste Anzeichen eine Essstörung bei sich entdecken. Wir möchten Sie freundlich bitten, in Ihren Bezügen über das Angebot zu erzählen, sodass Betroffene möglichst leicht einen Zugang zum Hilfesystem finden und eine Chronifizierung der Essstörung vermieden werden kann.
  • Anlässlich des Weltdrogentages hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung neue Zahlen zum Thema Cannabis veröffentlicht: Der Konsum ist angestiegen.
  • Wir resümieren die Aktionswoche Alkohol 2019 und stellen Ihnen in unserem Blog Informationen und Materialien dazu zur Verfügung.
  • Wir stellen Ihnen die App YUKAN vor, die Offline-Zeiten mit Spenden belohnt.
  • Save the date: Donnerstag, 12.09.2019, Lesung „Goodbye Magersucht“ mit Nadine Eckmann im Café Pausenbrot in Richterich // Freitag, 13.09.2019, 9 -13.30 Uhr, Cooldown – Prävention und Deeskalation in der Arbeit mit gewaltbereiten Klienten // DI 17.09., MI 18.09. und DO 10.10.2019, jeweils 9 – 17 Uhr; Basis MOVE – Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen

Wir wünschen Ihnen schöne Ferien und gute Erholung und freuen uns, Sie ab September wieder mit frischem Elan in unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Kategorie(n): Newsletter

Presseinfo: Buntes Sommerfest bei Feuervogel

veröffentlicht am 3. Juli 2019

Die Einrichtung „Feuervogel“ für Kinder suchtkranker Eltern der Suchthilfe Aachen, wurde im Mai 2019 als Modellprojekt gegründet. Seitdem flattert der Feuervogel durch die Stadt und ist aus dem vielfältigen Hilfsangebot der Suchthilfe Aachen nicht mehr weg zu denken. Mittlerweile werden dort Kinder und Jugendliche aus Suchtfamilien in vier Gruppen unterstützt. Zusätzlich werden im Rahmen von Einzelfallhilfen Eltern und Familien betreut.

In diesem Jahr feiert Feuervogel nun mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen seinen zehnten Geburtstag. „Am Samstag, den 6. Juli veranstalten wir von 12 bis 16 Uhr ein großes Sommerfest in und vor unserer Einrichtung in der Monheimsallee 71. Wir freuen uns auf die betreuten Familien, Freunde, Kooperationspartner, Nachbarn und Interessierte“, erklärt Marie Gurr, Einrichtungsleiterin. „Unsere Türen stehen an diesem Tag offen für alle. Und wie es sich für eine richtige Geburtstagsfeier gehört, ist für ein buntes Programm sowie Grillwürstchen, Kuchen und Waffeln gesorgt.“ Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei. weiterlesen

Vielen Dank an die Eltern des Couven Gymnasiums

veröffentlicht am 27. Juni 2019

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern des Couven-Gymnasiums für eine Spende in Höhe von 100 Euro für unser Angebot „Feuervogel – Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern“. Möglich wurde diese durch den von der Schulsozialarbeiterin Nicole Rütten organisierten Elternabend zum Thema „Computerspiele“ mit dem Medienpädagogen Tobias Schmölders aus Köln. Die Eltern sind der Bitte, die Feuervögelchen zu unterstützen, gerne nach gekommen, sodass diese großartige Summe  zusammen gekommen ist.  Entgegengenommen wurde das Geld – wie auf dem Foto zu sehen – von Marie-Luise Schlachter, Praktikantin in der Suchthilfe Aachen.

Vielen Dank dafür! Eine großzügige Spende, die direkt ankommt und den Feuervögelchen sicher die Zeit in der Gruppe etwas verschönern wird…

Kategorie(n): Info

Weltdrogentag 2019: Neue BZgA-Daten – Anstiege beim Cannabiskonsum junger Menschen

veröffentlicht am 26. Juni 2019

Anlässlich des heutigen Weltdrogentages am 26. Juni 2019 warnen die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vor mit dem Konsum von Cannabis verbundenen Risiken. Neue Studiendaten der BZgA zeigen, dass der Konsum von Cannabis bei jungen Menschen im Alter von 12 bis 25 Jahren in Deutschland seit 2016 weiter angestiegen ist.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung,Marlene Mortler, erklärt: „Wer behauptet, Cannabis ist ungefährlich, der irrt sich gewaltig! Cannabis ist und bleibt eine Droge mit hohen gesundheitlichen Risiken, gerade für regelmäßig konsumierende Jugendliche. Daher führt eine Debatte um Legalisierung völlig am Ziel vorbei. Wir möchten erreichen, dass mehr Jugendliche über die Gefahren Bescheid wissen und nicht aus Gruppenzwang oder Neugierde noch leichter an den Stoff herankommen. Ich habe mich dafür stark gemacht, dass der Bund mehr Geld für bundesweite Präventionsprojekte bereitstellt. Das hat geklappt, die BZgA arbeitet gerade auf Hochtouren an Materialien, die bald schon an die Schulen verteilt werden. Ein wichtiger Schritt, dem noch weitere folgen müssen!“

Die aktuelle bundesweite BZgA-Repräsentativbefragung im Jahr 2018 belegt, dass 22,0 Prozent der 18- bis 25-Jährigen angeben, in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Cannabis konsumiert zu haben. Im Jahr 2016 waren es 16,8 Prozent und im Jahr 2008 noch 11,6 Prozent. Dieser deutliche Anstieg ist sowohl bei den weiblichen als auch bei den männlichen Befragten zu verzeichnen. Anstiege sind auch in der Gruppe der 12- bis 17-Jährigen zu beobachten: Aktuell geben 8,0 Prozent der Jugendlichen an, Cannabis mindestens einmal in den letzten zwölf Monaten konsumiert zu haben. Im Jahr 2016 waren es 6,9 Prozent, im Jahr 2011 noch 4,6 Prozent. weiterlesen

Kategorie(n): Info