Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Aktuelles

Neugründung Selbsthilfe-Gruppe für junge Suchtkranke in Aachen

Selbsthilfe ist neben dem professionellen Hilfesystem ein wertvoller Baustein zur Erlangung und Beibehaltung eines abstinenten Lebens. Der Kontakt in der Gruppe bietet vielfältige Gelegenheiten des gemeinsamen Austauschs und Erlebens und kann positive gesundheitsfördernde Verhaltensänderungen bewirken.

Traditionelle Selbsthilfegruppen unterscheiden sich in der Regel nach den Substanzen, die konsumiert wurden, nämlich nach „legalen“ und „illegalen“ Suchtmitteln. Bei jüngeren Leuten ist diese strikte Trennung kaum noch vorzunehmen, denn häufig findet ein Mischkonsum statt. Hinzu kommt, dass sich die aktuelle Lebenssituation samt den dazugehörigen Themen von denen älterer Betroffener unterscheidet. Jüngere Suchtkranke benötigen oft eigene Strategien, um den Alltag abstinent bewältigen zu können.

Am 5. Februar findet in den Räumen der Volkshochschule Aachen die Kick-Off-Veranstaltung zur Gründung einer neuen Selbsthilfe-Gruppe für junge suchterkrankte Menschen bis 40 Jahre unter dem Dach der AKIS statt. Willkommen sind Betroffene, die sich entschieden haben, abstinent zu leben und sich dabei gegenseitig unterstützend mit anderen austauschen wollen.

Eingeladen zur Eröffnungsveranstaltung ist Uschi Kerres von der Jugend- und Drogenberatung der Suchthilfe Aachen. Sie wird u.a. die Suchthilfe mit verschiedenen internen und externen Angeboten vorstellen und von ihren Erfahrungen in der Arbeit mit jüngeren Klienten berichten.

Datum: Dienstag, 5. Februar 2019 um 19.00 Uhr
Ort: Volkshochschule Aachen, Raum 214, Peterstraße 21-25, 52062 Aachen
Kontakt: Aachener Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (AKIS), Pia van Buggenum-Sonnen, Tel.. 0241 – 490 09, pia.sonnen {at} mail-aachen(.)de

veröffentlicht am 25. Januar 2019

Autor: Yvonne Michel

Kategorie(n): Info, Termine

Kommentieren