Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Aktuelles

Ein Fallbeispiel: Flo, 33 Jahre, heroinabhängig, arbeitet bei Querbeet mit

Gerade im Frühling fallen viele Aufgaben an, sodass täglich bei Querbeet bis zu drei Stunden gearbeitet werden kann. Unterstützt werden die Drogenabhängigen dabei von einem Sozialarbeiter der Suchthilfe Aachen und einem gelernten Gärtner. Regelmäßig arbeitet auch Flo mit. Er ist 33 Jahre alt und heroinabhängig. Nach jahrelanger Obdachlosigkeit wohnt er seit kurzem wieder in einer eigenen Wohnung.

„Querbeet gibt mir die Chance, den Menschen zu zeigen, dass auch wir etwas drauf haben“, erklärt Flo seine Motivation. Sein Kumpel Jupp, 32 Jahre alt, ergänzt: „Es tut gut, wenn die Leute stehen bleiben und mich loben, wie schön das Blumenbeet geworden ist.“ Pro Stunde erhalten die Klienten 1,50 Euro für ihre Arbeit. Dieses kleine ‚Honorar‘ sowie die Pflanzen und Werkzeuge kann das Troddwar dank großzügiger Spenden engagierter Aachener Bürger und Firmen zahlen. Flo hat sein erstes Geld übrigens in einen Setzkasten investiert und züchtet nun Chilipflanzen auf seiner Fensterbank.

veröffentlicht am 9. August 2018

Autor: Yvonne Michel

Kategorie(n): Info

Kommentieren