Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Aktuelles

Nachtrag zum Move-Seminar

Letzte Woche fand wieder ein Move-Seminar statt, an dem sechzehn Fachkräfte aus verschiedenen Einrichtungen teilnahmen. Hierzu gehörten z.B. Schulsozialarbeiter und Lehrer genauso wie Mitarbeiter der Suchthilfe, aus dem Bereich des BeWo oder der Jugendhilfe. Move steht für „motivierende Kurzintervention bei drogenkonsumierenden Jugendlichen“. Move bedeutet bei uns aber auch eine Fortbildung, mit der wir Körper und Kopf ganz kräftig in Bewegung bringen, wie die folgenden Bilder zeigen. Grundlagen des Konzeptes sind das transtheoretische Modell (auch „Rad der Veränderung“ genannt), das motivational interviewing nach Miller und Rollnick sowie Grundlagen der Suchtprävention („eigene Haltung“, „Hintergrundwissen zur Suchtentstehung“, „Stoffkunde“, „Rechtliches“). Diese Inhalte sind in zwölf Bausteine gegliedert. Neben theoretischen Inputs liegt der Schwerpunkt auf das eigene Ausprobieren und Erleben der Techniken in Form von Paar- oder Kleingruppenübungen.

Liebe Move-Teilnehmer vom Seminar 06. – 08.11.2012!
Vielen Dank, dass Ihr an unserem Seminar teilgenommen und dieses mit Eurer Offenheit, Eurem Humor und Eurem Know-how bereichert habt! Uns hat die Arbeit mit Eiuch sehr viel Spaß gemacht.  Es grüßen Euch Christine und Yvonne!
Hier findet Ihr noch die abfotografierten Plakate, die wir gemeinsam erarbeitet haben.

veröffentlicht am 9. November 2012

Autor: Yvonne Michel

Kategorie(n): Dokumentation

Kommentieren