Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Blog

Betriebliche Suchtprävention: Aachener Nachrichten berichten über häufigste Ursachen von Arbeitsunfällen

In einem Bericht der Aachener Nachrichten vom 03.11.2009 heißt es:

„Alkohol und Drogen – Das sind die häufigsten Ursachen für Arbeitsunfälle

Düsseldorf. Ein Drittel aller Arbeitsunfälle sind auf Alkohol- oder Drogenmissbrauch zurückzuführen. Das sagt der Beiratsvorsitzender der Arbeitsschutz-Messe A + A, Gerd Zeisler, am Montag in Düsseldorf. Trotz vieler betrieblicher Konzepte zum Umgang mit Suchterkrankungen gebe es bei diesem Thema noch großen Handlungsbedarf…“

Die Suchthilfe Aachen stellt Unternehmen solche Konzpte vor, hilft bei der Auswahl und unterstützt bei der passgenauen Implementierung im Betrieb. Zu den Angeboten gehören u.a.:

  • Coaching und Schulung für Personalverantwortliche und Ausbilder
  • Workshops für Mitarbeitende und Auszubildende
  • Unterstützung bei Aktionstagen zur Suchtvorbeugung
  • Erarbeitung passgenauer Suchtvereinbarungen
  • schnelle Beratung suchtgefährdeter Mitarbeiter und unkompizierte Therapievermittlung

 

Interessierte Unternehmen und Verwaltungen wenden sich bitte an unsere Ansprechpartnerin:

Yvonne Michel, Hermannstr 14, 52064 Aachen, Tel.: 0241/41356130, michel {at} Suchthilfe-aachen(.)de

Weitere Details auch auf unserer Homepage:

www.suchthilfe-aachen.de

veröffentlicht am 8. November 2009

Autor: Yvonne Michel

Kategorie(n): Info, Medienspiegel

Kommentieren