Danke an unsere Spender

Kategorien

Archiv

Blog

Alkohol – ein Thema für den Unterricht: Suchthilfe Aachen unterstützt Schulen bei der Vorbereitung auf die närrischen Tage

Für viele Jugendliche ist der Alkoholrausch Bestandteil ihrer jugendtypischen Entwicklung. Er hat den Charakter einer Grenzerfahrung und dient der Befriedigung der Neugier. Nicht alle Jugendlichen, die Alkohol trinken, werden abhängig, doch einige konsumieren äußerst riskant. Gerade die bevorstehenden Karnevalstage sind für viele Jugendliche der Freischein zum exzessiven Alkoholkonsum und Rauschtrinken.

Das Thema ‚Alkohol‘ wird daher in vielen Aachener Schulen bearbeitet. Zur Unterstützung der Lehrkräfte hat die Fachstelle für Suchtprävention der Suchthilfe Aachen ein Info-Paket für alle weiterführenden Schulen geschnürt. Dieses kann kostenlos unter der Telefonnummer 0241/413 56 128 bestellt und anschließend in der Suchtberatung in der Hermannstr. 14 abgeholt werden. Gudrun Jelich dazu: „Das Info-Paket enthält Broschüren für Jugendliche zum Thema Alkohol sowie eine CD-Rom mit Methodenvorschläge für Lehrer als Unterstützung zur Gestaltung des Unterrichtes.“ Und ihr Kollege Wolfgang Oberstaller ergänzt: „Damit möchten wir den Lehrern die Möglichkeit geben, möglichst ohne große Vorbereitungszeit den Alkoholkonsum vor und nach den närrischen Tagen zu thematisieren.“ Schließlich sei es ein großes Anliegen vieler Multiplikatoren und Eltern, den exzessiven Alkoholkonsum sowie damit einhergehende Gesundheitsschäden, Unfälle oder Gewalttaten zu verhindern.

Zusätzlich bietet die Fachstelle Fortbildungen für Lehrer, die Durchführung von Elternabenden sowie Projekte und Unterrichtsbesuche für Schüler an. Dass das Thema ‚Suchtvorbeugung‘ immer aktuell ist, weiß Yvonne Michel, ebenfalls Mitarbeiterin der Fachstelle. „Aber speziell rund um die Karnevalszeit haben wir zusätzliche Zeiten reserviert, um die vermehrten Anfragen der Schulen bedienen zu können.“ Wer also Interesse an einer Zusammenarbeit hat, sollte sich möglichst schnell melden, da die Termine nach Eingang der Anfragen bedient werden.

Anforderung des Info-Pakets sowie Terminabsprachen unter:
Suchthilfe Aachen – Fachstelle für Suchtprävention, Hermannstr. 14, 52062 Aachen, Telefon: 0241/413 56 128, info {at} suchthilfe-aachen(.)de, www.suchthilfe-aachen.de

veröffentlicht am 21. Januar 2009

Autor: Yvonne Michel

Kategorie(n): Presseinformation

Kommentieren